Wir bieten Ihnen günstige Preise durch Wertanrechnung.

Sorglos Entsorgt

Geschäftsauflösung im Großraum Stuttgart

Geschäftsauflösung leere Büroräume

Professionelle Geschäftsauflösung bei freiwilliger und verordneter Schließung

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr Unternehmen aufgelöst statt angemeldet. Diese Geschäftsauflösungen haben ganz verschiedene Ursachen, weshalb bei einer Auflösung auch unterschiedlich vorgegangen werden muss. So kann die Geschäftsaufgabe freiwillig geschehen, sie kann jedoch auch durch eine Insolvenz der letztmögliche Ausweg und somit angeordnet sein. In diesem Blogartikel zeigen wir Ihnen, wie eine Geschäftsauflösung abläuft und was Sie dabei beachten sollten.

Mit einer Geschäftsaufgabe sind viele Emotionen verbunden

Die eigene Betriebsauflösung wird immer noch als letzter Ausweg gesehen. Bevor es zu einer Firmenauflösung kommt, greifen andere Maßnahmen. Es werden häufig viele andere Wege beschritten, ehe ein Aus für die Geschäftsidee droht. Wenn Sie sich also für eine Geschäftsauflösung entscheiden, sollten Sie diese Entscheidung gründlich überdenken. Sie müssen hier – je nach Ausgangslage – verschiedene Schritte durchlaufen und entscheiden sich dabei für eine endgültige Aufgabe Ihres Unternehmens. Neben den bürokratischen Hürden müssen Sie die Geschäftsräume auch leeren, wenn es beispielsweise zu einer Zwangsversteigerung kommt. Das kann je nach Größe des Geschäfts meist kaum bewältigt werden. Hinzu kommt, dass vor allem angeordnete Geschäftsauflösungen nicht leicht zu meistern sind. Grund sind die Emotionen, die nach wie vor an dem Betrieb hängen oder die an den Kräften zehrende Insolvenz.

Aus diesem Grund kommt für viele Inhaber eine Geschäftsauflösung nur mit einer kompletten Entrümpelung und Entsorgung infrage. Wir von sorglos-entsorgt.de führen neben Wohnungsauflösungen auch Firmenauflösungen für den Raum Stuttgart, Pforzheim und Karlsruhe durch. Bei Interesse sehen wir uns in Ihren Geschäftsräumen um, begutachten die Inneneinrichtung sowie sämtliche Waren, die noch zu Ihrem Bestand zählen. Anschließend erhalten Sie ein individuelles Angebot samt Preis für die Ladeneinrichtung sowie die Restbestände. In einem weiteren Schritt werden wir die Firmenauflösung für Sie durchführen.

Zur Geschäftsauflösung gehört die Teil- oder Demontage der bestehenden Möbel innerhalb Ihres Betriebs. Hinzu kommt der vollständige Rückbau, die Entkernung Ihrer Geschäftsstellen sowie die Entsorgung von Bürounterlagen, wie zum Beispiel in Form einer Aktenvernichtung. Bei einer Betriebsauflösung steht die Liquidation an erster Stelle. So ist es besonders wichtig, alle verbleibenden Waren und Einrichtungsgegenstände zu verkaufen. Die Konkursware sowie die Restbestände werden dabei praktischerweise gemeinsam verkauft. Das birgt viele Vorteile für das insolvente Unternehmen.

Die professionelle Geschäftsauflösung bietet viele Vorteile

Zum einen ist es so, dass mit einem Allround-Service viel Arbeit gespart wird. Sie können sich unterdessen um die formellen Angelegenheiten kümmern oder Ihre Kräfte für das bevorstehende Insolvenzverfahren sammeln. Haben Sie sich bei Ihrer Geschäftsauflösung freiwillig für diesen Schritt entschieden und steht keine Insolvenz an, kann dies andere Gründe haben. Vielleicht haben Sie rechtzeitig gemerkt, dass eine geschäftliche Idee nicht den erhofften Erfolg gebracht hat. In diesem Fall kann die professionelle Durchführung einer Geschäftsauflösung ebenfalls sinnvoll sein. Möglicherweise planen Sie mit der Aufgabe Ihres Betriebs eine neue Eröffnung. Hier können Sie den Umzug in ein neues Ladenlokal planen. Solche Umzüge sind häufig notwendig, damit Sie einen geschäftlichen Neuanfang wagen können. Auch in einem solchen Fall ist die Unterstützung durch einen Entrümpelungsprofi der einfachste Weg.

Die Verwertung Ihrer Restposten bzw. der Insolvenzware ist bei einer Ladenauflösung stets das oberste Ziel. Besonders bei einem Insolvenzverfahren ist dieser Schritt meist notwendig. Sollten Sie Ihr Geschäft freiwillig auflösen, so können Sie das erworbene Geld durch den Verkauf in Renovierungsarbeiten für Ihr neues Büro sowie die Einrichtung stecken. Anders als bei einem Insolvenzverkauf haben Sie bei einer selbständigen Geschäftsauflösung die Möglichkeit, das verbleibende Geld anzulegen oder für eine neue Geschäftsidee zu investieren.

Geschäftsauflösung Geschäftsräume Unordnung

Bei einer Betriebsauflösung müssen Sie einiges beachten

  • Rechtzeitig Informationen einholen
  • Ggf. Hilfe in Anspruch nehmen (Insolvenzantrag)
  • Mitarbeiter uns Geschäftspartner informieren & vorbereiten
  • Waren und Räumlichkeiten veräußern
  • Laufende Verträge kündigen
  • Auflösung und Entrümpelung kombinieren

Denken Sie daran, dass Betriebsauflösungen in den meisten Fällen der äußerster Schritt ist. Sie sollten sich rechtzeitig über Maßnahmen informieren und gegebenenfalls professionelle Hilfe einholen. Es kann beispielsweise sein, dass Sie die Pflicht haben, einen Insolvenzantrag zu stellen. Sollten Sie dem nicht nachkommen, machen Sie sich mitunter strafbar. Beugen Sie dem besser vor, indem Sie sich umfassend informieren. Gleiches gilt auch für etwaige Mitarbeiter. Bereiten Sie diese auf die Geschäftsauflösung vor und stellen Sie diese nicht vor vollendete Tatsachen. Das hilft beiden Seiten nicht weiter und sorgt nur für unnötig verhärtete Fronten.

Um Liquidität zu schaffen, ist es nicht nur wichtig, alle Waren aus den Büroräumen zu verkaufen, sondern auch laufende Verträge zu kündigen. Auf diese Weise vermeiden Sie es, noch mehr Schulden anzuhäufen. Das gilt ganz besonders dann, wenn Sie in ein Insolvenzverfahren eintreten möchten. In diesem Fall können Sie über Ihr Bankkonto bzw. Ihr Geld nur noch eingeschränkt verfügen. Aus diesem Grund müssen Sie etwaige Maßnahmen vorab treffen.

Bei der Büroauflösung ist es besonders sinnvoll, dass Sie den Verkauf der verwertbaren Gegenstände gemeinsam mit der Entrümpelung / Entsorgung durchführen. Ein solches Verfahren steht nicht nur für Zeitersparnis, sondern senkt auch Ihre Kosten. Haben Sie viele verwertbare Gegenstände, so können diese beim Angebot berücksichtigt werden. Je nachdem sorgt das im Endeffekt für eine kostenlose Geschäftsauflösung Ihrer Betriebsstätten. Vor allem für Unternehmer, die anschließend in die Firmeninsolvenz gehen, ist das eine praktische Angelegenheit.

Beauftragen Sie einen Profi in Sachen Geschäftsauflösung

Wir entsorgen und verwerten Ihre Restposten sowie das Mobiliar Ihrer Geschäftsräume. Für Geschäftsauflösungen im Raum Baden-Württemberg sind wir der erste Ansprechpartner. Bei einer Geschäftsaufgabe – ob freiwillig oder angeordnet – sorgen wir für eine diskrete und vertrauliche Entrümpelung. Unser Team handelt schnell, übernimmt den Transport sowie die Lagerung und kauft die Restposten auf. Nach einer erfolgreichen Durchführung werden die Geschäftsräume besenrein hinterlassen. Das spart Ihnen Zeit und Arbeit. Außerdem nimmt Ihr Image keinen Schaden, sollten Sie beispielsweise in Zukunft vorhaben, ein weiteres Geschäft zu eröffnen.

Scheuen Sie sich nicht vor der Kontaktaufnahme. Wir behandeln jede Anfrage streng diskret und kümmern uns um jedes Anliegen individuell. Im vertraulichen Gespräch finden wir gemeinsam mit Ihnen heraus, welche Maßnahmen sich am ehesten lohnen und helfen Ihnen dabei, Ihr Geschäft vollständig aufzulösen. Sie können sich unterdessen um die bürokratischen Angelegenheiten kümmern und die häufig emotionale Geschäftsauflösung in die Hände der Profis legen.

Ihnen steht eine Geschäftsauflösung bevor?

Stecken Sie selbst gerade in einer Betriebsauflösung oder planen Sie, Ihr Geschäft bald aufzulösen, dann nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf. Sie erreichen uns unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 407 408 409 oder per E-Mail an info@sorglos-entsorgt.de. Kontaktieren Sie uns noch heute und wir unterbreiten Ihnen ein unverbindliches und individuelles Angebot.